Maibaumstehlen

Wie es der Brauch erlaubt, darf ein Maibaum drei Tage vor dem geplanten Aufstelltermin gestohlen werden. Deshalb trafen wir uns am Sonntag um 17:00 um nach Franking zu fahren und den dortigen Maibaum zu stehlen. Ein Vögelchen hat uns gezwitschert, wo der Baum versteckt wird, deshalb versuchten wir um Punkt 18:00 in Holzöster beim Versteck zu sein. Als wir dort ankamen, waren wir nicht die einzige LJ-Gruppe, die den Maibaum der Frankinger im Visier hatte. Die LJ Eggelsberg und Tarsdorf trafen wir dort. Das Lustige war ja, dass zwar sehr viele auswärtige LJ-Mitglieder dort waren, jedoch keine einzige Person aus Franking selbst. Womöglich hatten sie nicht damit gerechnet, dass der Baum so bald gefunden wird.

Die Eggelsberger legten zuerst Hand an und probierten den Baum hochzuheben. Dies geling ihnen nicht, denn wir schlossen uns mit der LJ aus Tarsdorf zusammen und setzten uns alle gemeinsam auf den Baum. Deshalb brachen ihnen alle Stöcke. Nun waren wir an der Reihe und schafften es tatsächlich, den Maibaum hochzuheben und aus der Halle zu tragen. Somit war der Maibaum gestohlen und wir brachten ihn nach Tardorf.

Wenns eng gfoid - teilt's es!